Kein größerer Schmerz,
als sich erinnern glücklich heiterer Zeit
im Unglück.

Alighieri, Dante: La divina commedia. V, 121-123. ital.: Nessun maggior dolore // che ricordarsi del tempo felice // ne la miseria.

3 Antworten auf „“

  1. Hallo Dante,
    man dankt für den Gruß von jenseits des Styx. Leider bin ich kein myspace-Nutzer, sonst hätte man den Gruß wohl etwas privater erwidern können, als hier. Aber sei’s drum, in Ermangelung anderer Kontaktmöglichkeiten muss es hier genügen … falls Du überhaupt noch einmal in diesem Beitrag vorbeischaust, es hat mich gefreut.

  2. Na,dann wird es ja Zeit der Wirklichkeit nahe zu kommen:
    Jiddu Krishnamurti übermittelte:
    "Götter,Meister und Erscheinungen mögen existieren,aber sie sind wertlos für einen Menschen,der die Wahrheit sucht,denn sie sind immer noch Teil der Welt der Erscheinungen."
    Oder:"In dir selbst ist die ganze Welt verborgen,und wenn du weisst,wie man schaut und lernt,dann ist die Tür da und der Schlüssel ist in deiner Hand.Niemand kann dir diesen geben oder die Tür zeigen,nur du bist dazu in der Lage.
    Von mir kommt noch dies:"es gibt nur eine Wahrheit und das ist das hier und jetzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
26 + 30 =